Der erste Hochzeitstag

Zeit für schöne Erinnerungen, für Zweisamkeit und der Beginn von Ritualen und Traditionen. 

 

Ein Jahr verheiratet – 365 Tage als Mann und Frau, als Ehepaar. Hat sich etwas in der Beziehung verändert? Ist es so wie erhofft? Der erste Hochzeitstag ist der ideale Tag, um dieses besondere erste Jahr Revue passieren zu lassen und eure Liebe erneut zu feiern. Und da denken heute viele an mehr als nur ein paar Blumen und ein nettes Abendessen. Der Trend geht zu einem wahren Festtag für die Liebe und die Partnerschaft. Oft werden an diesem Tag Rituale und Traditionen für alle weiteren Hochzeitstage begründet. Wir haben ein paar schöne Ideen für euch gesammelt:

Ein weiteres Mal Braut & Bräutigam
Die Wahl des Brautkleides ist für jede Frau ein toller Moment – einmal im Leben Prinzessin sein; Aber wer sagt, dass es bei nur einem Mal bleiben muss? Zieht doch an eurem ersten Hochzeitstag nochmal Brautkleid und Hochzeitsanzug an. Es muss ja nicht gleich inklusive Schleier und Weste sein. Vielleicht lassen sich die guten und teuren Teile etwas lässig kombinieren und umstylen – und trotzdem tragt ihr nochmal dasselbe wie bei eurem Ja-Wort.

Nochmal Ja zueinander sagen
Es braucht ja nach einem Jahr nicht gleich wieder ein großes Fest oder gar eine richtige Trau-Zeremonie zu werden (das hebt euch für das zehnjährige Jubiläum auf). Aber es wäre doch schön, sich die Eheversprechen nochmal zu geben, ganz intim, nur vor euch beiden. Vielleicht erneuert ihr nicht nur eure Versprechen, sondern ergänzt sie sogar, weil ihr das Gefühl habt, es braucht jetzt noch eine neue Zusicherung; Vielleicht, weil ihr bald nicht mehr nur zu zweit seid.

Den Geruch eurer Hochzeit nochmal einatmen
Erwiesenermaßen speichert unser Gehirn Erinnerungen viel über Gerüche ab. Also, dann nutzt das, um euch nochmal zu dem „schönsten Tag eures Lebens“ zurückzubeamen. Vielleicht besucht ihr die Location eurer Trauung. Wenn es ein Restaurant oder Hotel war, geht dort zum Essen oder übernachtet in dem Zimmer, das ihr in eurer Hochzeitsnacht hattet. Bestellt das gleiche Essen wie bei eurer Hochzeit und trinkt denselben Wein. Hattet ihr einen Signatur-Drink zu eurer Hochzeit? Nur zu! Fand eure Hochzeit im Freien oder in einem anderen Land statt, dann macht doch einen kleinen Ausflug dorthin.

Eine Kiste voller Erinnerungen und Wünsche
Eine schöne Idee ist es auch, bereits bei der Hochzeit eine Kiste für den ersten Hochzeitstag zu packen: Legt die Tischkarten und eine Flasche eures Hochzeitsweins hinein. Schreibt selber Wünsche auf einen Zettel und lasst auch eure Gäste aufschreiben, was sie euch für den ersten Hochzeitstag an Wünschen, Tipps und Weisheiten mitgeben wollen. Bewahrt in dieser Kiste auch euer Hochzeitsalbum und euer Hochzeitsvideo auf. Sie ist auch ein schöner Platz für den Haarschmuck oder das Strumpfband der Braut, den getrockneten Reversanstecker des Bräutigams. Wenn ihr eine freie Trauung hattet, vielleicht habt ihr bei eurer Zeremonie ein Gewürz gemischt oder ein Tuch geknotet – packt das auch mit in die Kiste. Und alles, was euch sonst noch an euren besonderen Tag erinnert.

Bilder sagen mehr als Worte
Sicherlich hattet ihr bei eurer Hochzeit einen Fotografen, vielleicht haben euch eure Gäste auch Fotos von der Zeremonie und der Feier geschickt oder ihr habt sogar ein Video von eurem „schönsten Tag“ – dann ist doch euer erster Hochzeitstag die ideale Gelegenheit, alle Aufnahmen nochmal anzuschauen (ob zu zweit oder vielleicht mit den Trauzeugen und ein paar Freunden, bleibt euch überlassen). Bestimmt fallen euch beim Anschauen wieder schöne Momente ein und ihr erlebt den Tag ein weiteres Mal und habt am Ende die Gewissheit: „Es war die richtige Entscheidung. Ich habe meinen Lebenspartner, meine große Liebe gefunden.“

Wir bedanken uns für die schönen Bilder bei:

4f2 | www.4f2.de
Die 7. Wolke by Katerina Kepka | www.die-siebte-wolke.de
BO – Fotografie Barbara Obermaier | www.fotografie-bo.de
Stephanie Smutny Fotografie | www.foto-smutny.de
Anja Liebherr | www.instagram.com/liebefrau_racing/